SCHRITT 08 | Speisespannung anlegen

Allgemeine Informationen | Speisespannung anlegen

Allgemeine Informationen | Speisespannung anlegen

Die Geräte der Serie Colormetry CMU 324 werden mit einer Spannnung 24 VDC (15 Watt) versorgt  

Wenn die Spannung angelegt wird startet automatisch die Selbstdiagnose-Funktion

  • Wenn das Gerät ordnungsgemäß arbeitet, ist die Selbstdiagnose in ca. 2 Min. abgeschlossen.
  • Abschließend ertönt der Summer 4x und es startet automatisch eine Analyse

 

Fernwirksignal
Wenn der Fernwirksignaleingang auf ON gesetzt ist [S Rte Sgl ON], verharrt das Gerät in stand-by-Stellung solange bis der Fernwirksignaleingang auf EIN schaltet.
Wenn der Fernwirksignaleingang auf OFF gesetzt ist [S Rte Sgl OFF], verharrt das Gerät in stand-by-Stellung solange bis der Fernwirksignaleingang auf OFF schaltet.

 

Systemstörung
Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß arbeitet, wird die Selbstdiagnose wiederholt.
Während der Wiederholung erscheint im Display die Anzeige "Self-Check-Retry"

Die Selbstdiagnose wird automatisch bis zu 5-mal wiederholt, solange bis ein normaler Gerätezustand erkannt wird. Abschließend wird das Ergebnis der Selbstdiagnose im Display angezeigt. Dieser Prozess kann einige Minuten dauern. Wenn die Selbstdiagnose 5-mal hintereinander fehlschlägt, ertönt der Summer und das Gerät wechselt in den Modus Gerätestörung [system error stand-by mode]. Im LCD Display wird eine Fehlermeldung angezeigt.

Die Meldung "Wash F  :F265" erscheint im Display und der Summer ertönt während der ersten Inbetriebnahme oder nach dem Wechsel des Feinfiltereinsatzes, obwohl der Kugelhahn im Zulauf geöffnet ist und Wasserdruck am System ansteht: Das ist ein bekanntes Inbetriebnahmeproblem verursacht durch Lufteinschlüsse im Filtergehäuse und kein Systemfehler.

→ Betätigen Sie den Bedientaster, um den Summer zu quittieren.

→ Betätigen Sie den Bedientaster erneut, um manuell eine Analyse zu starten und das System mit Wasser zu füllen.

→ Wenn die gleiche Fehlermeldung erneut auftaucht, wiederholen Sie den Vorgang mehrere Male.

 

Hinweis (2) 

Achten Sie auf die Parametereinstllungen
vergleiche SCHRITT_10  der Inbetriebnahme 

 

Selbstdiagnose-Funktion

 Hinweis (2)
Schalten Sie die Spannungsversorgung zum Gerät EIN
Manchmal, aber nicht immer, ist die Back-up Batterie zum Speichern der Daten bereits geladen.
Überprüfen Sie dies und stellen Sie das Equipment entsprechend ein

Selbstdiagnose-Funktion_wenn die Back-up Batterie zum Speichern der Daten bereits geladen ist

  1. Nachdem die Spannung angelegt ist, erscheint im Display die Anzeige  CMU Ver._____

  2. Danach wechselt die Anzeige zu  Hardness bzw. Free Chlorine

  3. Das Gerät führt automatisch eine Selbstdiagnose durch self check mode , um die einwandfrei Funktion zu testen (ergänzende Hinweise finden sich im Handbuch)

  4. Wenn das Gerät ordnungsgemäß arbeitet, ist die Selbstdiagnose in ca. 2 Min. abgeschlossen.

  5. Nach der Selbstdiagnose ertönt der Summer 4x und - wenn das Gerät freigeschaltet ist (Stand-By-Modus) - startet automatisch eine Analyse Monitor ON („Analyse läuft“)  

  6. Wenn der Fernwirksignaleingang auf ON gesetzt ist [S Rte Sgl ON], verharrt das Gerät in stand-by-Stellung solange bis das Fernwirksignale auf EIN/ON schaltet.

  7. Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß arbeitet, wird die Selbstdiagnose wiederholt.  Während der Wiederholung erscheint im Display die Anzeige Self-Check-Retry

  8. Die Selbstdiagnose wird automatisch bis zu 5-mal wiederholt, solange bis ein normaler Gerätezustand erkannt wird. Abschließend wird das Ergebnis der Selbstdiagnose im Display angezeigt. Dieser Prozess kann einige Minuten dauern. 

  9. Wenn die Selbstdiagnose 5-mal hintereinander fehlschlägt, ertönt der Summer und das Gerät wechselt in den Modus Gerätestörung "system error stand-by mode". Im LCD Display wird eine Fehlermeldung angezeigt. 

 

Selbstdiagnose-Funktion_wenn die Back-up Batterie zum Speichern der Daten noch nicht geladen ist

  1. Nachdem die Spannung angelegt ist, erscheint im Display die Anzeige  CMU Ver._____

  2. Danach wechselt die Anzeige zu  "All Clear" 

  3. Das Gerät wechselt automatisch zum Einstellmenü  setting mode
    → vergleiche SCHRITT_10  der Inbetriebnahme
    stellen Sie sicher, dass Sie das aktuelle Datum, die richtige Uhrzeit und das Datum des letzten Kartuschenwechsels richtig eingestellt haben

  4. Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben drücken Sie den MENÜ-TASTER

  5. Im Display erscheint die Anzeige Hardness bzw. Free Chlorine

  6. Das Gerät führt automatisch eine Selbstdiagnose durch self check mode , um die einwandfrei Funktion zu testen.

 

Stand-By-Modus

Stand-By-Modus

Hinweis (2)Bei Verwendung eines Fernwirksignals „remote signal input“ muss man aus Sicht der übergeordneten Schaltwarte überlegen, wie die Verdrahtung und die Parametereinstellung logisch richtig zueinander passen.

Bei Verwendung der Konverterbox und kompletter Verdrahtung sollte man den Parameter „remote signal input“ auf [S Rte  Sgl  ON] "ON" setzten und – wenn kein Schalter von außen betätigt wird – die Kontakte 3 und 4 am Colormetry brücken. Ansonsten steht das Gerät in Stand-By und führt keine Analysen aus.

 

Das Analysenintervall kann zu NULL gesetzt werden
→ Die Funktion dient zu Testzwecken und kann genutzt werden, um eine Analyse durch eine übergeordnete Steuerung auszulösen
→ Wenn die Intervallzeit zu NULL gesetzt ist, führt das Gerät eine Analyse nach der anderen aus, ohne einen Messwert auszugeben
→ Mit einer Kabel-Brücke oder dem potentialfreien Schaltkontakt einer externen Steuerung kann man das Gerät in STAND-BY setzen
→ Wird das Gerät in den Stand-by-Modus geschaltet, wird eine angefangene Analyse noch zu Ende geführt und auch der Messwert ausgegeben
→ Mit dieser Funktionalität kann eine externe Master-Steuerung gezielt eine Analyse auszulösen und ein Messergebnis anfordern

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.