WARTUNG | Fein-Filter-Wechsel

Alarm Wassermangel

Alarm Wassermangel

Das Colormetry CMU 324 führt in regelmäßigen Abständen eine Selbstdiagnose durch.

Wenn im Display eine Fehlermeldungen wie  “Wash F  : F265” “Injection F  : F281”  oder “Wash Flow: F0866”  angezeigt wird, obwohl der Druck auf der Zulaufwasserseite auf einem normalen Niveau ist und keine anderen Ursachen für einen Wassermangel erkennbar sind, könnte der Feinfilter im Zulaufteil des Gerätes verstopft sein.

→ Die Fein-Filter-Kartusche muss überprüft und bei Bedarf gewechselt werden

Hinweis (2)Die Standzeit des Feinfilters ist abhängig von der Qualität des Zulaufwassers und kann nicht genau definiert werden. 
Tausch nach Bedarf | Wenn kein Alarm angezeigt wird lautet die Herstellerempfehlung: Filter 1 mal jährlich tauschen

 

Zeichnung Filtergehäuse

Zeichnung Filtergehäuse

Colormetry CMU 324 Filtersystem

Ablauf Fein-Filter-Wechsel

Ablauf Fein-Filter-Wechsel

  1. Schließen Sie den Kugelhahn in der Wasserzuleitung.
  2. Betätigen Sie den BEDIEN-TASTER „Buzzer-Reset“ und lösen Sie dadurch eine manuelle Analyse aus, um den Wasserdruck im System zu entlasten.
  3. Ca. 15 Sekunden nachdem Sie den BEDIEN-TASTER „Buzzer-Reset“ betätigt haben, schalten Sie das System spannungsfrei (Trennen der Spannungsversorgung).
  4. Ziehen Sie die Zulaufwasserleitung vom Filtergehäuse ab. 
    Drücken Sie dazu den Freigabering der Schlauchschnellkupplung und ziehen Sie die Zulaufleitung behutsam heraus. Wenn Sie die Zulaufleitung ziehen, ohne den Freigabering zu drücken, könnte die Zulaufleitung abreißen und Leitungsmaterial die Schnellkupplung blockieren. Wenn Sie dann eine neue Zuleitung einsetzen wollen, könnte die Kupplung nicht funktionieren oder nicht dichtend schließen.
  5. Schrauben Sie - mit Handkraft - die Filtereinheit aus dem Colormetry-Gehäuse.
  6. Schrauben Sie - mit Handkraft - die beiden Teile des Filtergehäuses auseinander und entnehmen Sie die gebrauchte Fein-Filter-Kartusche.
    Achten Sie beim Herausnehmen des Filtergehäuses auf die kleine schwarze Gummiblende, die als Strömungs-begrenzer im spitzen Ende des Gehäuseoberteils eingelegt ist.
    Entnehmen Sie Gummiblende behutsam - sie wird durch eine neue ersetzt.
  7. Setzen Sie eine neue Filterkartusche in das Filtergehäuse ein und schrauben Sie beiden Gehäuseteile wieder - mit Handkraft - zusammen.
  8. Legen Sie eine neue Gummiblende im spitzen Ende des Gehäuseoberteils ein.
  9. Schrauben Sie - mit Handkraft - die Filtereinheit wieder in das Colormetry-Gehäuse.
  10. Schließen Sie den Zulaufwasserschlauch wieder an.
  11. Öffnen Sie der Kugelhahn in der Wasserzuleitung.
  12. Schalten Sie die Spannungsversorgung des Gerätes wieder ein. 
    → das Gerät startet automatisch und führt eine Selbstdiagnose durch [vgl. Abschnitt "Inbetriebnahme" SCHRITT 08]
  13. Falls erforderlich das System entlüften und erneut die Selbstdiagnose starten [vgl. Abschnitt "Inbetriebnahme" SCHRITT 09]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.